Natürliche Hilfe bei Kopfschmerzen!

Social Share:
Facebook
Pinterest
Instagram
Google+
https://traumreisemama.de/natuerliche-hilfe-bei-kopfschmerzen
Twitter
YouTube
LinkedIn
RSS

Ohne Tablette die Kopfschmerzen verabschieden!

Es gibt viele Gründe weshalb man auch in der Schwangerschaft und Stillzeit ab und an Kopfschmerzen bekommen kann. Während meiner Schwangerschaft hatte ich glücklicher Weise nur selten Kopfschmerzen, aber dennoch wollte ich nicht unbedingt jedesmal eine Schmerztablette nehmen. In einer bestimmten Menge und Zeitraum sind manche Medikamente erlaubt und sollen auch keine weiteren Schäden für das Baby haben, jedoch bin ich der Meinung, dass jede Tablette die man nimmt eine Tablette zu viel ist.

Aber was hilft denn bei Kopfschmerzen auf ganz natürliche Weise? Es kommt natürlich immer auf die Art des Kopfschmerzes an, hat man sie durch Stress, Krankheiten wie eine Erkältung oder anderes.

Aus Erfahrung kann ich die folgenden natürlichen Mittel empfehlen und hoffe, dass sie auch dir helfen den Kopfschmerz schnell und einfach loszuwerden [bitte achte während der Schwangerschaft immer darauf in welchem Monat du dich befindest und frage deinen Arzt oder dein Hebamme bevor du alternative Therapien anwendest]:

    • Ein großes Glas Wasser mit einem Esslöffel Himalaya Salz – dieses Salz ist nicht nur eine perfekte Alternative zu anderen Salzen, es hat tatsächlich sogar heilende Eigenschaften. Bei leichten Kopfschmerzen wirkt dieser Trink Wunder!
    • Frequenzen und Musik – während meines Musikstudiums habe ich mich auf die Kraft der Musik und der Frequenzen auf den Körper und Geist spezialisiert. Dabei bin ich auf die Frequenz und Naturgeräusche gestoßen, die Kopfschmerzen wie Magie verschwinden lassen! Hier kannst du probieren ob es auch bei dir klappt:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

    • Aromatherapie – Lavendel und Pfefferminz sollen bei Kopfschmerzen angenehm wohltuend wirken. Ich empfinde den Geruch auch teilweise als sehr angenehm zum Beispiel in eine Duftlampe oder einen entspannenden Bad

    • Sollten die Kopfschmerzen zum Beispiel von Stress kommen ist Meditation auch sehr empfehlenswert. Aber selbst wenn du nicht weisst woher die Schmerzen kommen, kannst du dich mit Meditation entspannen und auch reflektieren, um in Zukunft Kopfschmerzen von vornherein zu vermeiden. Achtsamkeit ist hier hilfreich, denn du kannst auch herausfinden ob du dich vielleicht irgendwo anspannst und der Schmerz daher kommt. Hier ist eine Entspannungsmeditation von mir:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

  • Zuletzt möchte ich noch Akupunktur oder Akupressur vorschlagen. Meine Mutter ist Ärztin und hats sich vor vielen Jahren auf chinesische Medizin spezialisiert. Wenn du jetzt nicht gleich Zeit oder das Geld für eine Akupunktur hast (aber Akupunktur ist an sich auch eine hervorragende Prophylaxe) kannst du auch diesen Punkt an der Hand selber mit Daumen und Zeigefinger massieren. Der Punkt ist sehr empfindlich und wenn es leicht unangenehm beim massieren ist machst du es genau richtig (von beiden Seiten Druck ausüben) und deine Schmerzen sollten umgehend weniger werden oder sogar komplett abklingen:

Ich hoffe, eine oder auch alle 😉 dieser Methoden helfen dir dabei deine Kopfschmerzen jetzt zu verabschieden und auf die Tabletten verzichten zu können.

Wenn du Fragen zu diesem Artikel hast oder Coaching während der Schwangerschaft oder Stillzeit benötigst, kannst du dies im Kommentar erwähnen oder mich direkt kontaktieren: coaching@traumreisemama.de.

Alles Liebe,

Nina

 

Social Share:
Facebook
Pinterest
Instagram
Google+
https://traumreisemama.de/natuerliche-hilfe-bei-kopfschmerzen
Twitter
YouTube
LinkedIn
RSS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.