Mein neuer ‚Lieblings-Allrounder‘ für Mamas!

Social Share:
Facebook
Pinterest
Instagram
Google+
https://traumreisemama.de/gymnastikball
Twitter
YouTube
LinkedIn
RSS

Hast du schon einen Gymnastikball zu Hause? Wenn nicht, dann wird es höchste Zeit! Ich kann mir mein Leben ohne garnicht mehr vorstellen. Ob zum Training in der Schwangerschaft, zur Rückbildung nach der Geburt. oder auch später mit dem Baby sind diese Bälle einfach nur genial. Wenn du bereits einen Gymnastikball hast, aber nicht damit zufrieden bist, dann lese den Artikel weiter denn unten gebe ich noch ein paar Tipps wie man den richtigen Ball für sich findet.

Jetzt erzähle ich dir erstmal etwas mehr über was man mit diesem Ball alles so machen kann und wieso auch du davon begeistert sein wirst:

SCHWANGERSCHAFT – GEBURTSVORBEREITUNG – RÜCKBILDUNG

Ich habe während der Schwangerschaft fast jeden Tag Sport gemacht, aber umso größer der Bauch wurde, umso mehr musste ich alle Übungen anpassen. Mit dem Gymnastikball geht das einfach und man kann online sogar Videos finden die Workouts während der Schwangerschaft mit dem Ball demonstrieren (so eins mache ich dann in meiner nächsten Schwangerschaft für euch). Übungen mit dem Ball zu machen kann das Workout erleichtern und man kann sich mit Hilfe des Balls auch viel besser dehnen. Auch auf dem Ball sitzen und unter Anderem leichte Kreisbewegungen zu machen ist eine einfache und sehr effektive Geburtsvorbereitung. In diesem Video kannst du dir noch weitere Ideen holen:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
 

ZEIT MIT BABY & STILLZEIT

Meine Tochter liebt unseren Gymnastikball mindestens genauso sehr! Ich nehme ihn jetzt nicht nur als Stuhlersatz (in diesem Moment sitze ich gerade auf dem Ball während ich diesen Artikel schreibe), ich benutze ihn auch für:

  • Stillen: beim Stillen setzte ich mich oft auf den Ball und wiege dabei etwas hin und her, das liebt mein Baby sehr und es beruhigt
  • Allgemeine Beruhigung: Wenn das Baby schreit oder z.B. Schmerzen von Zahnen hat, dann kann man auch dem Ball leicht hopsen, das beruhigt meine Tochter immer sofort und sie schläft sogar meistens darüber ein
  • Blähungen oder Koliken: Bei solchen Beschwerden wirkt der Ball Wunder! Einfach das Baby sanft mit dem Bauch auf den Ball legen und leicht hin und her rollen. Die Pupse folgen bei uns umgehend 😉 
  • Als Spielzeug: Babys benutzen dan Ball auch gerne um darauf etwas zu Trommeln und man kann sie selber darauf sitzen und sie festgehalten etwas hoch und runter hüpfen lassen 
  • Rückenschmerzen: Von der Umstellung auf nicht schwanger, schwanger, Geburt… und dann das Baby tragen, kann man auch mal Rücken- oder Nackenschmerzen bekommen. Ich lege mich gerne ab und an mit dem Rücken und dann mit dem Bauch auf den Ball und rolle mich vor und zurück um die verspannten Muskeln zu lockern. 

Welcher Ball ist der Richtige für mich?

Ich achte zuerst immer auf Schadstoffe, besonders wenn man schwanger ist oder das Baby schon da ist. Dann ist die Größe natürlich auch wichtig. Hier kommt es darauf an was man mit dem Ball machen möchte und wie groß oder klein man selber ist. 55cm waren mir bei einer Körpergröße von 171cm etwas zu klein. Auch wenn man das Baby darauf legt, muß man sich bei kleinen Bällen sehr bücken oder Knien, was dann auch wieder wehtun kann 😉 Ich empfehle eine Größe von 65-75cm und wer es groß mag kann den für 85cm kaufen.

Dieser Ball ist meiner Meinung nach sehr gut. Es gibt ihn in vielen verschiedenen Größen und Farben und er ist frei von Schadstoffen. Vom Preis her ist er auch völlig in Ordnung:

Gymnastikball »Orion« / Robuster Sitzball und Fitnessball von 55cm 65cm 75cm & 85cm inklusive Ballpumpe! / 75 cm / lila
 

Wenn du noch weitere Ideen hast wie man diesen Ball einsetzten kann, würde ich mich darüber in den Kommentaren freuen!

Alles Liebe,

Nina

Social Share:
Facebook
Pinterest
Instagram
Google+
https://traumreisemama.de/gymnastikball
Twitter
YouTube
LinkedIn
RSS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.