Babypflege: Was kann deinem Baby schaden?

Social Share:
Facebook
Pinterest
Instagram
Google+
https://traumreisemama.de/babypflege-schaedlich
Twitter
YouTube
LinkedIn
RSS

Bei so viel Auswahl kann man schnell den Überblick verlieren! Welche Babypflege ist denn nun die beste für mein Baby und welche richtet vielleicht mehr Schaden an als Gutes?

Besonders die Haut unserer Kinder braucht eine sanfte, natürliche Pflege. Nicht nur damit sie gut genährt wird und gesund mit wächst, aber auch um vor unnötigen Belastungen geschützt zu sein. Die Firmen wissen leider viel zu gut, wie sie mit gezielter Werbung und dem ‚erwünschten Gefühl‘ ihre Produkte vermarkten, aber fast nie stimmt was sie einem da alles so erzählen wirklich.

Gerade bei Babyprodukten finde ich diese Art von Werbung ganz besonders gemein, da Mütter sich schon genügend Sorgen machen alles richtig zu machen und jetzt eigentlich Hersteller bräuchten, denen sie vertrauen können.

Auch ich hatte eigentlich immer im Hinterkopf, dass man bei den Marken die man schon von jeher kennt – ich möchte hier jetzt keine Namen nennen – auf der sicheren Seite ist und seinem Baby oder Kind die beste Pflege gibt. Vorsicht! Das ist nicht der Fall. Ganz besonders die Hersteller die man gut kennt und die für Babyprodukte bekannt sind, haben schädliche Stoffe oder Ähnliches in ihren Produkten. Gerne wird dann auch geworben mit ‚ohne Parabene‘, ‚ohne Mineralöle‘ usw. aber dafür sind dann Sachen drinnen die teilweise noch schlechter sind, nur den meisten nicht bekannt.

Meine Logik war eigentlich schon immer, umso mehr Inhaltsstoffe die ich nicht verstehe oder aussprechen kann, umso schlechter. Das hat sich bis heute eigentlich immer bewährt.

Zu meinem Glück stieß ich während meiner Schwangerschaft auf eine Webseite und App, die mir seitdem extrem viel geholfen hat: Code Check. Man kann, solange man Internetverbindung hat (die teilweise erschreckend schlecht sein kann in Drogeriemärkten), alle Produkte einfach einscannen und bekommt für die meisten umgehend eine Liste der Inhaltsstoffe, so aufgelistet dass man genau sehen kann was drinnen ist und was genau es bewirkt. Wenn du diese App auch haben möchtest, dann kannst du hier mehr erfahren: https://www.codecheck.info

Quelle: CodeCheck Webseite Screenshot

Du kannst auch dort mal einen Blick auf die Liste für Babyprodukte werfen und so schneller Hersteller und Produkte finden die keine schädlichen Inhaltsstoffe haben.

Es reicht nämlich auch nicht sich auf Naturkosmetik oder bestimmte Hersteller zu verlassen. Ich habe bemerkt, dass es immer auf einzelne Produkte ankommt und man wirklich vor jedem Kauf ganz genau auf die Inhaltsstoffe achten sollte.

Quelle: Screenshot CodeCheck Webseite
Quelle: Screenshot CodeCheck Webseite

Und wer jetzt eigentlich (wie ich auch manchmal) schon gar keine Lust mehr zum Einkaufen hat 😉 dem empfehle ich die gute alte Shea Butter und Mandelöl (Bio). Wer die Zeit hat kann sich die Pflege auch selber zusammen mischen, aber dazu mal ein anderes mal…

Da mein Mann ursprünglich aus Afrika kommt, habe ich das Glück viele Tipps von seiner Familie zu bekommen. Bei ihm im Dorf verlassen sich die Frauen noch auf die Produkte direkt aus der Natur und in Bio-Qualität. Die Babys haben dort alle eine ganz sanfte und weiche Haut und Allergien etc. kennt man kaum!

Wenn du erfahren möchtest welche Produkte ich für mein Baby benutze oder falls du noch Fragen hast, kannst du dies gerne in einem Kommentar erwähnen.

Alles Liebe,

Nina

Social Share:
Facebook
Pinterest
Instagram
Google+
https://traumreisemama.de/babypflege-schaedlich
Twitter
YouTube
LinkedIn
RSS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.